1. Semester

Im ersten Semester, des auf drei Semester angelegten Weiterbildungsmasters, werden die Grundlagen für ein erfolgreiches Studium gelegt. Folgende Veranstaltungen werden angeboten.

Die Veranstaltung „Grundlagen der Informatik“ (Propädeutikum) dient der Einführung in die Sprache und Methodik der Informatik. In ihr werden die unterschiedlichen Facetten der Wissenschaftsdisziplin beleuchtet und Grundlagen, Prinzipien und Grenzen aufgezeigt, sowie Entwicklungslinien und aktuelle Trends vorgestellt. Die Studierenden sollen die Potentiale von Informatik erkennen und befähigt werden den Diskurs über informatische Themen zu führen.

Im „HandsOn Lab“ werden technologische Grundlagen der Softwareentwicklung im Bereich Next Media anhand einer praxisorientierten Einführung von Softwaretools, Softwarebibliotheken und Konzepten der Entwicklung von Informationssystemen prototypischer Beispiele vermittelt. Die Inhalte sind mit Kooperationspartnern aus Industrie und Wirtschaft entwickelt und konzipiert worden, um möglichst nah an den Bedürfnissen der Berufswelt zu sein. So soll neben den praktischen Kompetenzen der Studierenden auch ihre Gesprächsfähigkeit mit Informatikerinnen und Informatikern gestärkt werden.

Die Ringvorlesung ist eine Vortragsreihe zum Thema „Content & Technology“. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden nationale und internationale Experten Fachvorträge aus den Bereichen Social Media, Cross Media und New Storytelling, sowie aktuellen Themen der Next Media und sie betreffenden Themengebiete anbieten, um möglichst viele Facetten und Aspekte der digitalen Medienlandschaft von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten.

Das „Grundlagenprojekt“ gibt den Studierenden die Möglichkeit komplexe branchenspezifische Problemstellungen unter Anwendung der in der Ringvorlesung und des HandOn Labs erlernten Fähigkeiten in Teamarbeit zu lösen. Neben den neu erlernten Fähigkeiten sollen auch die Vorkenntnisse der Studierenden in das Projekt einfließen. Das „Grundlagenprojekt“ fokussiert sich auf die Ermittlung fachlicher Anforderungen und die Entwicklung von Konzepten und Lösungen. Dabei sollen die im ersten Semester erlernten Inhalte im Kontext aktueller Problemstellungen reflektiert und zusammengeführt werden. Die angebotenen Projektarbeiten werden ggf. in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus Industrie und Wirtschaft ausgewählt, die das Projekt begleiten.